Berichte aus der Arbeit von Siegfried Korzonnek

Das fünfte Mal in Folge durfte ich – zusammen mit den Geschwistern aus der Freien Gemeinde in Hohenwestedt – die in jedem Herbst stattfindenden „Vorträge zu aktuellen Themen“ durchführen.

Im letzten Jahr sagte ich den leitenden Brüdern, dass es viele gute Redner gibt und ermutigte sie, für dieses Jahr einen anderen Evangelisten einzuladen. Nachdem ich aber erneut angefragt wurde, nahm ich die Einladung gerne an und erlebte gerade während dieser Evangelisationstage einen besonderen Segen in der Gemeinde.

Dass wir erleben durften, dass neben diverser Seelsorge einige Menschen eine ganz klare Entscheidung für Jesus trafen, ist der guten Vorarbeit zu verdanken. Dazu gehören das Gebet, die Einheit der Gemeinde, das Verteilen vieler Einladungen und der große persönliche Einsatz der Gemeindeglieder. Ich danke den Geschwistern für das mir in den Jahren entgegengebrachte Vertrauen. Es hat mich sehr ermutigt und ich habe neu erkannt, in welchem Bereich ich mich in Zukunft vermehrt einsetzen möchte.

Siegfried Korzonnek [Echo, Dez. 2014]

Eigentlich sollte Evangelist Angelo Weiss die schon lange geplante Vortragswoche in der Freien Biblischen Gemeinde Balingen halten. Weil Angelo jedoch kurzfristig absagen musste, übernahm Siegfried Korzonnek die acht Vorträge.

Von Anfang an war in der Gemeinde eine gute und erwartungsvolle Atmosphäre zu spüren und so konnte Gott während der gesamten Woche sein Wort bestätigen und an den Herzen der Hörer wirken. Eine ganze Reihe Gläubige kamen in die Seelsorge, bekannten Sünden und ordneten ihr Leben.

So konnte Gott sein Werk fortsetzen: Gäste, die in den vorhergehenden Gebetstreffen immer wieder mit Namen genannt wurden, konnte Gott am Schluss der Woche überwinden und es kam zu ganz klaren Bekehrungen. Die Freude in der Gemeinde war übergroß!

[Echo Dez.-Jan. 2013]

Unter dem Motto „Finde das wahre Leben“ fanden in der Freien Gemeinde Hohen­westedt vom 20. bis 23. September vier evangelistische Veranstaltungen statt. Siegfried Korzonnek wurde von der Gemeinde bereits das dritte Jahr hintereinander eingeladen, um als Evangelist an diesen Tagen zu sprechen. Wie auch in den vergangenen Jahren unterstützte ein Jugendchor aus Buchholz/Heide das Programm.

Obwohl es gerade in diesem norddeutschen Gebiet recht schwierig ist, außenstehende Menschen in ein Gotteshaus – und besonders in ein Gebäude einer Freikirche – hineinzubekommen, fanden sich in diesen Tagen auch einige ein, die bisher noch keine Entscheidung für Jesus getroffen hatten. Ein paar dieser Zuhörer kamen zu einer ganz klaren Bekehrung. Die Freude darüber war sehr groß. Andere fanden endlich die ihnen immer noch fehlende Heilsgewissheit oder regelten ihr Leben.

Die Gemeinde will im nächsten Herbst die Vortragsreihe fortführen. Bitte betet mit, dass es in diesem geistlich dürren Gebiet zu dem langersehnten geistlichen Durchbruch kommt und noch viele Menschen Rettung finden.

[Echo Okt.-Nov. 2012]