Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu erhöhen (mehr Informationen).

Leser-Echo zur Autobiografie von Wilhelm Pahls

Jemand schreibt einem Freund. Der schickt den Gruß weiter an mich zum Mitfreuen: »Ganz großen Dank für Euer prächtiges Freundesgeschenk: den zweite Band von Wilhelm Pahls Biografie. Ich, habe das Buch fast in einem Zug gelesen und meine Frau pickt immer wieder etwas heraus!Ja, wenn doch immer noch ein solches Bedürfnis nach dem Evangelium wäre, wie zu seiner besten Zeit. Das heißt, das Bedürfnis im Volk ist noch sehr vorhanden, aber die evangelikalen Gemeinden sind leider nur noch mit sich selbst beschäftigt und wissen kaum mehr etwas vom Missionsauftrag …« - H. + H.