Berichte aus der Arbeit von Amadeus Vadonis

Amadeus VadonisSeit gut drei Monaten bin ich als Evangelist im Missionswerk Bruderhand angestellt. Die erste Zeit war davon geprägt, sich gegenseitig kennenzulernen und zu sehen, wie ich mit meinen Gaben am besten dienen kann. Das Besondere an meiner Situation ist, dass ich ein Evangelist bin, der nicht in der Nähe des Missionswerkes wohnt, sondern etwa drei Stunden entfernt in Berlin stationiert ist.

Um trotzdem so schnell wie möglich in die DNA des Werkes hineinzufinden, habe ich in Absprache mit der Leitung und dem Vorstand des Missionswerkes längere Anwesenheitszeiten in Oppershausen verabredet. So war ich das erste Mal im Juni für eine Woche vor Ort. Diese Zeit habe ich als sehr wertvoll empfunden. Im Juli werde ich Wilhelm Pahls auf eine Evangelisation nach Bolivien begleiten. Ich freue mich darauf, von Wilhelm so viel wie möglich zu lernen und den Menschen zu dienen.

Gerade komme ich von einem Vorbereitungswochenende in Bad Oeynhausen mit Beat Abry zurück. Auch die entsprechende Evangelisation mit ihm im September möchte ich gern erleben. Die Mennonitengemeinde in Bad Oeynhausen war so freundlich, mir beides zu ermöglichen. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle nochmals bedanken. Gern habe ich am Sonntagnachmittag in ihrer Jugendstunde eine evangelistische Predigt gehalten.

Im Juli werde ich zum zweiten Mal in der Baptistengemeinde Eisenhüttenstadt predigen, wie auch Anfang September. Dieser kleinen Gemeinde hat Jesus eine große Arbeit mit Flüchtlingen anvertraut. Die Predigten werden normalerweise auf Farsi übersetzt.

In Berlin arbeite ich ehrenamtlich mit Visioneers zusammen. Diese Organisation kümmert sich hauptsächlich um unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge. Ich wurde gebeten, die Mitarbeiter geistlich bei dieser herausfordernden Arbeit zu begleiten, zu ermutigen und ihnen eine beratende Stütze zu sein. So wachse ich nach und nach in meine neue Rolle hinein und freue mich über die Dienste, mit denen ich den Gemeinden helfen kann.

Amadeus Vadonis [Echo, August - September 2017]