Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu erhöhen (mehr Informationen).

Von Gott erwählt, von Menschen verkannt!

Siegfried KorzonnekWährend Josefs ältere zehn Brüder fleißig ihrer Arbeit nachgehen, sitzt Josef als Liebling des Vaters zu Hause. Dazu hat dieser Knabe in den Augen der anderen Geschwister auch noch ein weiteres großes Problem: Der „Träumer“ träumt etwas, das die Zukunft betreffen würde. Und sein Traum sagt etwas Ungeheuerliches: Sie alle würden sich einst vor ihm verbeugen (vgl. 1. Mose 37ff).

Josef sieht etwas, was irgendwann einmal geschehen würde. Wann genau – das weiß er selbst nicht. Doch es ist in seinem Geist so unauslöschlich eingebrannt, dass er es eines Tages herausposaunt. In der Meinung, dass die Brüder es verstehen würden.

Weiterlesen

Evangelisationen und Predigten

  • Di. 27.08.2019
    Vortrag von Werner Gitt in 15230 Frankfurt (Oder), Deutschland

  • Fr. 30.08.2019
    Jugendabend mit Christian Kutsch in 72622 Nürtingen, Deutschland

  • Fr. 30.08.-So. 01.09.2019
    Seminar "Evangelisation Kreativ" mit Stefan Gründel in 25335 Elmshorn, Deutschland

  • So. 01.09.2019
    Predigt von Christian Kutsch in 72622 Nürtingen, Deutschland

  • So. 01.09.2019
    Bibelkurs mit Manfred Röseler in 29342 Wienhausen, Deutschland

Wilhelm Pahls

Was kostet der Himmel?

Neue Folgen erscheinen jeweils am Dienstag und Freitag um 17.00 Uhr.

Zum Lesen und Weitergeben

Link zur Audio-CD: https://bruderhand.de/buecher/cds/werner-gitt/166/von-babylon-bis-zum-himmel-vom-wesen-der-sprachen-detail
Podcast-Bild:
Bemerkungen: Auf YouTube Ab dem 2. Drittel schlechte Tonqualität

Die Sprache ist eine Gabe von Gott. Über die Herkunft der menschlichen Sprache gibt es hunderte evolutionistische Spekulationen. Die Bibel jedoch beschreibt unsere Sprache als Gabe des Schöpfers. Die gesamte Schöpfung erhielt das ursprüngliche Urteil »sehr gut«. Durch den Sündenfall geriet auch der Mensch mit seiner Sprache in den Strudel des Falls hinein; Lüge und Verleumdung hielten Einzug. Beim Gericht zu Babel bekam die Sprache durch die Verwirrung einen weiteren Schlag versetzt.

Mit dem Erscheinen Jesu kam etwas Neues in die Welt: Zum ersten Mal gab es einen Menschen, der nie log. Zu Pfingsten wurde die Konsequenz von Babels Sünde aufgehoben und Hörer aus unterschiedlichen Ländern konnten die Predigt des Petrus in der eigenen Muttersprache verstehen. Im Vergleich zur Erde gilt im Himmel: »was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat...«. Das trifft auch für die uns noch unbekannte himmlische Sprache zu.


  • Auf der Homepage von Werner Gitt finden Sie weitere Vorträge von Werner Gitt, aber auch Bücher und Artikel. Viele von ihnen stehen zum Download zur Verfügung: https://wernergitt.de/
  • Unseren Podcast „Botschaften fürs Leben“ finden Sie unter folgendem Link: https://podcast.bruderhand.de