Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu erhöhen (mehr Informationen).

 Für unser Seminarzentrum Oase suchen wir einen Koch oder eine Köchin! 

Ist dies eine Stelle für Sie?


Evangelisationen und Predigten

  • Di. 19.03.-So. 24.03.2019
    Evangelisation mit Beat Abry in 8001 Zürich, Schweiz

  • Mi. 20.03.-So. 24.03.2019
    Evangelisation mit Dietmar Langmann in 54552 Darscheid, Deutschland

  • Sa. 23.03.2019
    Predigt von Christian Kutsch in 32361 Preußisch Oldendorf, Deutschland

  • So. 24.03.2019
    Predigt von Christian Kutsch in 32339 Espelkamp, Deutschland

  • Fr. 29.03.-Mo. 15.04.2019
    Evangelisation mit Beat Abry in Kasachstan

Werner Gitt

Krippe, Kreuz und Krone

Neue Folgen erscheinen jeweils am Dienstag und Freitag um 17.00 Uhr.

Zum Lesen und Weitergeben

Podcast-Bild:
Bemerkungen: Ps 32,1; Jes 59,1-2; Spr 28,13 Ansprache 1979 Auf YouTube

Es gibt eine Freude, die nicht abhängig ist, von äußeren Dingen. In diesem Vortrag spricht Wilhem Pahls nicht über eine vergängliche Freude, sondern über eine bleibende, ja über eine ewige Freude.

Unsere schönsten geistlichen Lieder sind in Zeiten größter Not entstanden. Der Liederdichter Paul Gerhard hat mehr Not durchlitten als viele andere von uns. Doch er konnte singen: „Mein Herze geht in Sprüngen und kann nicht traurig sein.“ Paul Gerhard kannte Jesus als seinen persönlichen Heiland und Erretter.

Wie reich sind doch die Erlösten! Welch ein wunderbares Leben ist es doch, wenn die Schuld nicht mehr drückt! Wo wollen Sie sich mit Ihrer Schuld hinwenden? Manche Sünden sind offensichtlich, andere sind liegen tief verborgen. Vielleicht haben wir sie sogar vergessen. Gott ist ein Gott der Ordnung. Er weiß um alle unser Taten. Er hat alles in seinen Büchern aufgeschrieben.

Jede Sünde ist ein Hindernis auf dem Weg zur Freude. Unsere Sünden sind die gefährlichen Klippen, an denen unsere Freude zerschellt.

Was hilft es Ihnen, wenn Sie kein Dieb oder Ehebrecher sind, aber Ihre Lieblosigkeit Sie von Gott trennt! Mit unserer Sünde kommen wir allein nicht zurecht. Wir brauchen Jesus, der für uns am Kreuz auf Golgatha starb. Auf Golgatha ist die wahre Freude geboren. Der einzige Weg zur Freude führt über Golgatha.

Fehlt Ihnen die wahre Freude? Haben Sie eingesehen, dass es Ihre Sünde ist, die Sie von Gott trennt? Jesus möchte auch Ihnen vergeben. Er wartet auf Sie. Wenden Sie sich gerade jetzt an Jesus. Nehmen Sie ihn in Ihr Leben auf! Dann können auch sie sagen: Glücklich ist der Mensch, dem seine Sünde vergeben ist.